Falle – Skype Cam-Sex; statt fallender Hüllen nur sinkende Kontozahlen

News

Skype camsex privat erleben

Das Internet hat zahlreiche Fortschritte gebracht. Besonders, wenn es um die Echtzeitkommunikation geht, sind die verschiedenen Messenger effektiv. Einer der beliebtesten Dienste ist dabei „Skype“, der das Verfassen von Nachrichten, das Versenden von Bildern und auch einen Videochat anbietet. Seit 2003 existiert der Messenger, dessen Unternehmen in Kalifornien sitzt. Was einst für Business-Meetings und berufliche Kommunikation gedacht war, hat heute eine ganz andere Zielgruppe gefunden. Menschen, die gerne sehen und gesehen werden. Die Zahl der User, die die Chatplattform nutzen, um sich bei erotischen Handlungen zu zeigen, ist alles andere als klein. Soweit so gut, denn was spricht schon dagegen, wenn sich zwei Erwachsene online austoben, sich entblößen und auf diese Weise vergnügen. Allerdings gilt hier Obacht, denn gerade bei Kontakten aus dem Netz handelt es sich nicht immer um seriöse User.

Fake-Accounts – die Skype ID als Anzeichen

fake skype cam sex

Die Skype ID ist wie ein Codeschnipsel, der zeitgleich ein Unikat ist. Das heißt, wer sich einen Account bei dem Messenger anlegt, erhält automatisch so einen Identifikationscode, den es in dieser Form nur einmal gibt. Es gibt zahlreiche Frauen, die sich bei Skype registrieren, um sich vor der Cam gegen Bezahlung auszuziehen und weitere sexuelle Handlungen vorzunehmen. Allerdings sind von all den Kontakten, die sich im Internet als Cam-Girls ausgeben, nur circa 25% echt.

Folgendes Szenario: Du bist auf einer Plattform unterwegs, auf der sich „so munkelt man“ freizügige Girls aufhalten und du landest einen Treffer. Ihr schreibt und sie gibt die ihre Skype ID, um den erotischen Spaß vor der Cam fortzusetzen. Du gibst ihre ID in das Suchfeld ein und dir werden zwei Accounts angezeigt. Bei einem von ihnen steht die ID mit im Namen und bei dem anderen Account nicht, sondern nur zum Beispiel; „feuchter Cam-Spaß“. Wahrscheinlich würden die meisten die wählen, bei der die ID direkt ins Auge fällt und im Namen verankert ist.

Entscheidest du dich in diesem Szenario für die, bei der die ID im Namen steht, bist du einem Fake auf den Leim gegangen. Eine Skype ID steht nie im Namen und wird nur von den Fake Profilen kopiert aus anderen Accounts herauskopiert.

Den Skype Fake entlarven

Bevor du irgendwelche Interaktionen in Erwägung ziehst, solltest du definitiv einen Fake-Check verlangen. Es gibt zahlreiche Plattformen, auf denen Frauen sich anmelden und mit Cam-Shows Geld verdienen können. Einige von ihnen suchen auch auf anderen Seiten nach neuen Zuschauern und haben optional Skype. Frag dein Gegenüber, ob sie vielleicht auf einer der renommierten Plattformen wie „MDH“ oder „Big7“ ein Profil hat. Sei offen und beichte ihr dein Bedenken, dass es sich vielleicht um einen Fake handelt. Fast jedes seriöse Girl, dass mit ihrer Cam Geld verdient, ist auf einer der seriösen Plattformen mit einem Account vertreten und hadert nicht, dir ihren Link zu schicken. Jetzt heißt es nur ein wenig Geschick, damit du auch weißt, dass es sich wirklich um diese Frau handelt. Fragen, ob die Show auf der Seite vielleicht mehr Erotik bietet, können dabei helfen, das herauszufinden. Wenn das Cam-Girl partout nicht zu dieser Plattform wechseln möchte, solltest du stutzig werden. Was würde denn dagegensprechen, wenn sie dort einen Account hat und damit quasi direkt in ihrem „Büro“ wäre, wo sie doch sonst auch Geld mit ihren Shows verdient?

Fazit

Es ist Fakt, dass Erotik übers Internet ein unglaublich rentables Geschäft für Frauen ist. Dazu gehören auch Skype Cam-Girls, mit denen man sich als Mann über Skype amüsieren kann und die einem sämtliche sexuelle Handlungen offerieren. Doch unter ihnen verbergen sich auch schwarze Schafe, bei denen nicht die Hüllen fallen, aber dank denen dein Kontostand sinkt. Prüfe im Vorfeld immer die Skype ID, da diese nur einmal existiert und immer mit einem kleinen Skype-Zeichen gekennzeichnet wird. Tauchen bei der Suche zwei Accounts auf, ist der der Fake, bei dem die ID nicht neben dem kleinen Zeichen steht. Frage dein Gegenüber nach einem Profil auf einer der seriösen Cam-Seiten und frage unverbindlich nach einer Show auf dieser Seite. Stimmt das Girl zu, kannst du immer noch zurückrudern und beichten, dass es nur ein Fake-Check war. Die Frauen wissen, dass es Betrüger gibt und haben Verständnis, wenn du erst Sicherheit möchtest, bevor du eine Zahlung für eine Show vornimmst, die ohne vorangegangenen Check vielleicht niemals stattfinden würde.

Next Sinnliche Lippen leicht gemacht

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein
um diese Seite zu betreten

Bist du mindestens 18 Jahre alt?

Die Seite, die du betreten möchtest, ist nur für Erwachsene gedacht. Die Seite enthält möglicherweise Inhalte die erotischer Natur sind und die du anstößig finden könntest. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, oder diese Inhalte nicht sehen möchtest, betritt diese Seite bitte nicht.