G Punkt Selbstbefriedigung Techniken

Sex

Selbstbefriedigung So bekommt jede Frau einen Orgasmus

Das 1x 1 der weiblichen Selbstbefriedigung: So kommt jede Frau zum Orgasmus

Die weibliche Selbstbefriedigung ist ein Geheimnis, welches schwerer zu lösen ist, als so manches Weltraumrätsel. Denn der weibliche Körper ist nicht nur für Männer ein Rätsel, sondern oftmals auch für Frauen. Nicht jede Frau schafft es, sich mit einer einfachen Intimmassage zum Orgasmus zu bringen. Doch wir haben das Geheimnis schon lange gelüftet. Natürlich haben wir uns mit dem Thema weibliche Selbstbefriedigung befasst. Machen wir uns auf den Weg den weiblichen G-Punkt zu finden.

Selbstbefriedigung: Der G-Punkt ist nicht immer der Lustpunkt

Frauen bei der Selbstbefriedigung

Sucht man als Frau die perfekte Erfüllung im sexuellen Liebesspiel, muss man direkt selber Hand anlegen. Als Frau solltest du wissen wo deine erogenen Zonen liegen. Denn genau da musst du ansetzen, um dir selber den Höhepunkt zu ermöglichen. Der G-Punkt scheint für viele Damen der Schlüssel zum schnellen Orgasmus zu sein. Doch wo liegt er und wie erreicht man den G-Punkt am besten?

Diese Fragen haben wir aufgegriffen. Und wir haben uns auf den Weg zum G-Punkt gemacht. Bevor wir aber das Geheimnis um die G-Punkt Selbstbefriedigung lösen, wollen wir ganz kurz aufklären ob es den G-Punkt wirklich gibt. Bis heute sind sich Wissenschaftler für die Sexualkunde nicht sicher, ob es den G-Punkt wirklich gibt. War die Suche zahlreicher Männer nun überflüssig? Nein, nicht ganz. Denn den G-Punkt gibt es natürlich in irgendeiner Art und Weise. Das heißt auch, dass du als Frau diesen Punkt finden kannst. Es handelt sich um einen Punkt in der Vagina, der in der Nähe der Bauchdecke zu finden ist. Ein einzelner Punkt, der so viele Nervenzellen hat, dass er schnell den Höhepunkt einer Frau erreichen kann.

Der G-Punkt ist aber nicht nur für die Selbstbefriedigung sehr wichtig, sondern auch für das Vorspiel, welches bei der Selbstbefriedigung nicht fehlen darf. Ein Geheimnis um den G-Punkt gibt es zusätzlich. Denn natürlich kann der Punkt der weiblichen Lust bei der Selbstbefriedigung nicht nur massiert und gestreichelt werden. Sondern er kann so lange stimuliert werden, dass eine Frau in der Lage zum Squirting ist.

Hinweis: Was ist Squirting: Als Squirting kann die weibliche Ejakulation beschrieben werden. Dabei spritzen die Frauen eine Flüssigkeit bei höchster Befriedigung ab. Nicht jede Frau konnte bis heute diesen Genuss erleben. Also liebe Damen, am besten ihr legt selber Hand an und genießt dieses Abenteuer bei einer Selbstbefriedigung.

So erregen sich Frauen bei der Selbstbefriedigung

Willst auch du endlich einen ultimativen Orgasmus erleben? Dann kannst du direkt das Abenteuer Selbstbefriedigung genießen. Sich nun einfach ins Bett legen und Hand anlegen, das geht bei den wenigsten Frauen. Deswegen haben wir die ultimativen Tipps für die Erregung, damit die Selbstbefriedigung klappt.

  1. Suche dir einen ruhigen Ort: Hier musst du dich entspannen können und vollständig deine Umgebung vergessen können.

  2. Streichel dich: Mit sanften Berührungen kannst du deinen Körper in die passende Stimmung bringen.

  3. Spielzeug: Mit dem passenden Spielzeug geht die Stimulation schneller und natürlich auch wesentlich leichter. Doch das Toy kann nicht nur zur Selbstbefriedigung genutzt werden. Sondern auch zur Anregung.

Mit diesen Tipps wir die Selbstbefriedigung zum Kinderspiel. Die Selbstbefriedigung bei einer Frau kann sehr unterschiedlich stattfinden. Denn bei jeder Selbstbefriedigung kannst du ein anderes Empfinden haben.

So kannst du dich zur Selbstbefriedigung erregen: Die besten Hilfsmittel

Um eine erfolgreiche Selbstbefriedigung erleben zu können, muss man als Frau Hilfsmittel in Anspruch nehmen. Nur wenn der Körper ausreichend erregt ist, kann man auch wirklich das Abenteuer Selbstbefriedigung starten. Doch wie kannst du dich am besten erregen? Wir haben bereits einige Methoden angesprochen. Möchtest du Hilfsmittel nutzen, dann sind das die Top Hilfsmittel zur Erregung:

  • Vibrator: Der Vibrator ist der beste Freund der Frau. Ihn gibt es in vielen Ausführungen und kann nicht nur zur Masturbation verwendet werden. Sondern er kann auch zur Erregung genutzt werden. Sich nun einfach einen Vibrator an die Muschi zu halten, das ist nicht sinnvoll. Doch der Vibrator kann in einer sehr sanften Stufe perfekt massieren.

  • Die Finger: Man mag es kaum glauben, doch viele Frauen greifen auch heute noch zu den Fingern. Die eigenen Finger wissen am besten wie man sich befriedigen kann. Einfach eine leichte Kitzler Massage reicht schon aus, um sich zu erregen und die Selbstbefriedigung zu beginnen.

  • Der Duschstrahl: Nicht nur der Vibrator kann helfen, sondern auch Der Duschstrahl kann in der richtigen Stärke die perfekte Erregung bieten. Damit kann man seinen eigenen Kitzler optimal massieren. Stelle dafür den Strahl auf „hart“ und beginne einfach die Massage.

Die besten Techniken für die Selbstbefriedigung Frau

Hat man sich als Frau erstmal in Stimmung gebracht, dann muss die Selbstbefriedigung natürlich auch vorangehen. Dafür gibt es verschiedene Techniken, die man direkt anwenden kann. Halte dich also fest und lasse dich direkt von uns verführen. Die weibliche Selbstbefriedigung geht nun in die heiße Phase. Lasse dich dabei nicht stören, ansonsten wird dir der Orgasmus verwehrt bleiben.

  1. Nutze Sextoys: Wir gehen später noch einmal auf die besten Sextoys für die Selbstbefriedigung ein. Die meisten Sextoys sind für die weibliche Selbstbefriedigung bestens gedacht

  2. Verwende ein Handtuch: Das Handtuch kann eine sehr gute Alternative sein. Rolle es einfach zusammen und setze dich auf das Handtuch. Nun kannst du dich wir in der Reiterstellung befriedigen.

  3. Sich selber beobachten: Wenn man selber ein Voyeur wird, dann hat man den besten Reiz überhaupt zur Verfügung. Lege dich einfach vor einen Spiegel und betrachte dich selber. Schaue dir beim Masturbieren zu. Das ist der beste Reiz den man sich bei der Selbstbefriedigung geben kann.

  4. Pobacken anspannen: Bei dieser Selbstbefriedigungstechnik kann jeder schnell die besten Orgasmen bekommen. Während du dir den Kitzler massierst, kannst du dabei die Pobacken oder die Oberschenkel zusammendrücken. Das verstärkt das intensive Erregungsgefühl im Inneren.

  5. Umkreise die Klitoris: Die Klitoris kann nicht nur direkt massiert und damit stimuliert werden, sondern auch mit einer kreisenden Bewegung. Dabei musst du einfach nur den Kitzler umkreisen.

  6. Ein Kissen verwenden: Auch mit einem Kissen kann man ganz besonders kreativ umgehen. An diesem kannst du dich ganz einfach reiben. Auch das sorgt für eine einfache und schnelle Stimulation.

  7. Beine Kreuzen: Das ist ein Trick für alle mutigen Frauen. Anzuwenden auch in der Öffentlichkeit. Dabei kreuzt du einfach die Beine und übst Druck auf deine Klitoris aus. Das kann nicht nur sehr erregend sein, sondern auch sehr stimulierend.

  8. Mit dem Becken schwingen: Ebenfalls eine gute Variante ist das schaukeln mit der Hüfte. Dazu legst du dich auf die Bettdecke. Diese sollte eine Walz darstellen. Dann kannst du beginnen deine Hüfte zu Schwingen und dadurch deine Vagina an der Bettdecke reiben.

  9. Der Duschkopf: Der Duschkopf ist auch immer eine perfekte Möglichkeit, sich perfekt zu bedienen. Dafür stellst du den Wasserstrahl auf hart und hältst diesen an deine Vagina.

  10. Der klassische Finger: Der Finger kann das beste Sextoy sein. Führe ihn mit Gleitgel in deine Vagina ein und beginnen die Suche nach dem G-Punkt. Reibst du diesen Punkt, kannst du schnell zum Höhepunkt kommen.

Besondere Bedürfnisse mit der Selbstbefriedigung bedienen

Die weibliche Selbstbefriedigung ist immer wieder ein Geheimnis. Natürlich musst du auf deinen sexuellen Spaß nicht verzichten. Denn genau hier setzt der Spaß erst an. Wenn du Lust hast, kannst du auch besondere Wünsche erfüllt bekommen. Liebst du beispielsweise Analsex, dann kann es direkt mit dieser Masturbation weitergehen. Denn genau dafür gibt es reichlich Varianten. Nutze beispielsweise einen Analplug, um deine analen Freuden zu bekommen. Aber nicht nur so lässt es sich perfekt masturbieren. Sondern auch mit dem Finger kannst du das Abenteuer genießen. Dabei solltest du aber niemals das Gleitgel vergessen. Achtung: Hierfür gibt es spezielles Gleitgel, welches stimulierend wirken kann.

Als Kombination kannst du natürlich auch den Analplug nutzen und deine Klitoris streicheln. Dabei bekommst du einen intensiven Orgasmus, der dir nicht nur 5 Minuten Befriedigung verschafft.

Bei der Selbstbefriedigung kannst du also kreativ sein und deiner Fantasie freien Lauf lassen. Mit einem geilen Porno vor der Nase oder einen heißen Roman regst du die Fantasie noch mehr an.

Die Badewanne als Geheimwaffe

Selbstbefriedigung in der Badewanne

Die Badewanne ist eine Geheimwaffe, die jede Frau nutzen sollte. Bei einem gemütlichen Bad kannst du direkt deine Lust bedienen. Mache es dir in der Badewanne gemütlich und lasse dir das Sex Abenteuer mit der eigenen Hand nicht entgehen. In der warmen Badewanne kannst du dich direkt entspannen und loslegen.

Wir haben an dieser Stelle noch einen Tipp für dich. Nutze spezielles Spielzeug, um auch auf die helfenden Toys in der Wanne nicht zu verzichten. Natürlich kannst du an dieser Stelle nicht jedes Sextoy nehmen, sondern es sollte wasserdicht sein.

Das passende Sextoy für alle Frauen

sextoys dildos für frauen

Sextoys gibt es eine ganze Menge. Das ist sicherlich kein Geheimnis mehr. In fast allen großen Städten kann man einen Sexshop aufsuchen. Aber nicht nur dort lassen sich geile Sextoys finden. Denn auch im Internet ist die Auswahl nahezu gigantisch.

Doch welches Spielzeug ist am besten? Eine Frage die man definitiv stellen sollte. Wir haben uns die besten Sextoys für die Selbstbefriedigung angesehen.

  1. G-Vibe: Dieser Vibrator hat nicht nur ein richtig geiles Aussehen, sondern kann auch als echter Allrounder dienen. Dieses Toy besitzt zwei Teile, wovon eines eingeführt wird. Der zweite Bereich kann als Auflegevibrator genutzt werden, der direkt auf die Klitoris gelegt werden kann.

  2. Womanizer: Dieser Vibrator ging durch die Medien, denn er beglückte zahlreiche Frauen. Er arbeitet nicht mit einer Vibration, sondern mit Schallwellen. Diese stimulieren die Klitoris besonders intensiv.

  3. Wave: Dieser Vibrator ist geformt wie eine Welle und kann perfekt am G-Punkt angesetzt werden. Durch seine geschwungene Form dient er perfekt als G-Punkt Vibrator. Er arbeitet in Wellen und hat auch daher seinen Namen.

  4. Lava 2: Dieser Vibrator ist bereits in der 2. Generation vorhanden und kann einiges leisten. Er dient als Auflegevibrator und kann ganz gezielt eingesetzt werden, um die Klitoris zu stimulieren.

  5. Der Dildo: Der klassische Dildo ist natürlich immer noch beliebt. Auch er hat sich gewandelt und ist in einer besseren verarbeitet und natürlich auch in einem besseren Design zu bekommen. Auch er kann bei guter Anwendung optimal genutzt werden.

Masturbation mit Sextoys: Das ist zu beachten

Wer sich mit einem Sextoy die Ehre gibt, der sollte einiges beachten. Denn grundlegend muss das Toy eine sehr gute Verarbeitung besitzen. Zu testen am Geruch, stinkt das Toy dann Finger weg. Außerdem solltest du nach jeder Anwendung die Reinigung nutzen. Diese ist besonders wichtig, wenn es um die Hygiene geht. Also bitte einmal putzen. Dazu gibt es spezielle Toy Reiniger. Diese kannst du natürlich online erwerben und sofort nutzen. Achte auch bei der Nutzung des Gleitgels auf die Verträglichkeit. Gleitgel auf Silikonbasis kann das Material angreifen. Deswegen am besten Gleitgel auf Wasserbasis nutzen.

Der Kick am Outdoor Spiel

Wer es etwas heißer mag, der kann sich auch einfach Outdoor vergnügen. Dabei kann sich jede Frau einfach der eigenen Hand bedienen. So ein Masturbations Quickie frischt selbst den Solofick auf. Aber Achtung: Hier sollte man ganz genau aufpassen, ob man beobachtet wird. Außerdem ist es wichtig sich genau mit der eigenen Masturbation zu befassen, damit es auch ja schnell geht.

Auch hier haben wir den ultimativen Tipp: Wie wäre es mit ein paar Liebeskugeln? Die kann man sich vor einem längeren Spaziergang einführen und dann geht die Post ab. Beim Sport machen diese Kugeln besonders Spaß, denn sie vibrieren bei jeder Bewegung. Dabei kann man sich einen ganz besonderen Kick ermöglichen. Wem das zu heiß ist, der sollte sich in den eigen vier Wänden den Spaß gönnen. Auch hier kann man einiges bekommen, wenn man das will.

Fazit zur Selbstbefriedigung bei der Frau

Die eigene Befriedigung hat viele Vorteile, die Frau unbedingt kennenlernen sollte. Denn durch die eigene Befriedigung kann man sich mal eben ganz schnell den eigenen Lustfaktor bieten. Durch die Sextoys hat man die Möglichkeit sich immer und überall die Lust zu gönnen. Aber nicht nur dadurch kann man sehr viele Vorteile bekommen, sondern auch durch die unterschiedlichen Sextoys. Diese sollten in jedem Nachtisch vorhanden sein. Und liebe Männer, solltet ihr das lesen. Kauft euren Frauen keine Blumen, sondern Sextoys. Denn damit könnt ihr jede Frau schnell begeistern. Gönnen sollte man sich den Solofick auch in einer Beziehung. Denn natürlich hat man hier die Chance, sich zusammen zu vergnügen. Während man sich selber bedient kann der Partner zuschauen.


Next Wie erzieht eine Domina die Männer