Nylons und High Heels im Bett
19.3.19

Nylons und High Heels im Bett

Frau zeigt ihre langen Beine mit Nylons High Heels

Lange Beine, geile Nylons und Heels, so einige Männer träumen von Frauen in Reizwäsche, doch warum ist das so? In vielen Pornos sieht man die Frauen in sexy Reizwäsche, geile, hohe Heels, sexy Strapse und Beine bis in den Himmel. Es gibt viele Männer die so gerne ihre Frau ansehen, doch was ist daran so sexy?

Strapse im Bett darauf stehen die Männer

Frau posiert in Strapsen und High Heels

Strapse sind viel ansprechender als einfache Strumpfhosen, diese verdecken nämlich alles was sehenswert ist. Der Po einer Frau wird in Szene gesetzt und schmeichelt ihren Rundungen. Zudem müssen die Frauen nicht ausgezogen werden, da die Strapse beim Ficken nicht stören. Dazu signalisiert ihr uns wenn ihr euch so kleidet das ihr uns anmachen wollt, weil ihr genau wisst, das wir darauf stehen, euch in solcher Reizwäsche zu sehen. Hohe Schuhe zeigen den Mann, das die Frau das sagen hat, klar hat meistens der Mann die Führung beim Sex, aber wenn eine Frau Heels trägt, ist sie um einige gute Zentimeter größer als sonst und strahlt damit Selbstbewusstsein aus. Ein geiler Strip ist mit Reizwäsche auch antörnend, da sich die Frau auf den hohen Schuhen ganz anders bewegt. Die Hüften schwingen von rechts nach links ganz von alleine. Genau so, wie der Rahmen das Bild einrahmt und damit herausstellt, rahmen halterlose Strümpfe optisch das körperliche Sexzentrum der Frau ein Mit Strapsen und Heels wirkt eine Frau selbstbewusst und strahlt so eine Sicherheit aus, das sie genau weiß was sie tut, da kann sie auch mal die Führung beim Sex übernehmen.

High Heels im Bett

Schon mal was von "shouldershoes" gehört? Dabei handelt es sich um die sexy Treter, die Frauen beim Sex nicht ablegen und die Männer so richtig heiß machen sollen. Männer können nicht genug bekommen von den hohen Hacken, nicht mal - oder gerade nicht im Bett. Die Beine wirken in sexy High Heels sofort viel länger und schlanker. Die dazu gewonnene Höhe beeinflussen auch den Rest der Erscheinung: Das Becken kippt vor, der Rücken fällt leicht ins Hohlkreuz und streckt den Po heraus. Der Gang mutet schwingender und femininer an. Die Schritte werden kleiner und vorsichtiger. Und die Blicke der Männer deutlich offensiver. Da Schuhe ja eigentlich nicht ins Bett gehören, werden sie damit zu etwas Verbotenem und Reizvollen zugleich.