PayPal-Account dicht gemacht – was nun?

News

paypal hat dein account geschlossen

Hast du vielleicht vor Kurzem ein heißes Girl bei einer Cam-Show beobachtet und das Ganze lief über eine Zahlung via PayPal ab? Und heute versuchst du, beim Online-Shoppen mit dem Zahlungsdienst eine Transaktion durchzuführen und es funktioniert nicht? Dann könnte es sein, dass dein Konto gesperrt wurde und du es nicht mehr nutzen kannst. PayPal sieht es absolut nicht gerne, wenn ihre Dienste dafür genutzt werden, um erotische Cam-Shows zu fördern. Das ist sogar in den AGBS verankert, in denen ausdrücklich „Gemäß der Nutzungsrichtlinien darf PayPal nicht für das Senden oder Empfangen von Zahlungen für bestimmte, sexuell orientierte Artikel oder Dienstleistungen genutzt werden.“ steht. Es kann also durchaus passieren, dass nicht nur ein Account bei einer Cam-Show gesperrt wird, sondern direkt die Konten von Cam-Girl und Zuschauer gleichzeitig betroffen sind.

So wahrscheinlich ist eine Sperrung des PayPal-Kontos

Du denkst jetzt wahrscheinlich, dass es sich dabei um Einzelfälle handelt. Da täuschst du dich tatsächlich gewaltig, denn der Anbietet ist rigoros hinter dieser Art von Zahlungen her. Immerhin soll es vom Grundprinzip her eine Möglichkeit sein, um Freunden Geld zu senden oder Zahlungen im Internet zu tätigen, ohne die Kontoverbindung angeben zu müssen. Der PayPal-Käuferschutz ist eins der Markenzeichen des Anbieters und zeugt von einer sehr hohen Seriosität. Da ist es eben nicht gerne gesehen, wenn damit Frauen bezahlt werden, die sich vor der Cam von ihrer freizügigsten Seite präsentieren.

Man könnte schon fast der Meinung sein, dass das Unternehmen eine eigene Task-Force hat, die sich auf diese Art von Zahlungen konzentrieren. Täglich werden zahlreiche Accounts gesperrt, mit denen Transaktionen für pornografische Inhalte vorgenommen werden. PayPal kennt dahingehend kein Erbarmen und wird schon bei der kleinsten Vermutung tätig.

Mehr als nur eine Sperrung des Accounts

Du findest es nicht schlimm, wenn dein Account gesperrt wird, weil du dir dann einfach den nächsten machst? Aber was ist mit dem Guthaben, was zum Zeitpunkt der Sperrung auf dem Konto war? Solltest du jetzt meinen, du erhältst es in wenigen Tagen auf dein Konto erstattet, liegst du weit daneben. PayPal kann das vorhandene Guthaben bis zu 365 Tage einbehalten. Sprich dein Guthaben könnte für ein Jahr weg sein, bis du es erstattet bekommst. Das ist gerade für die Girls, deren Account aufgrund ihrer Dienste gesperrt wird, oft ein Schlag ins Gesicht und vor allem ein Einbruch der Einnahmen.

Ein kleiner Trick und schon klappt´s

Du willst nicht darauf verzichten und bist ein Fan davon, es dir gemütlich zu machen und eine Show über Skype oder andere Dienste zu genießen? Ausschlaggebend für die Sperrung des Accounts ist immer die Art der Überweisung und vor allem der Verwendungszweck.

Wähle einfach beim Versenden des Geldes „Freunde/Familie“ aus und gib einen Verwendungszweck ein, der ganz normal erscheint. Sei es die Hilfe für den Umzug oder die Anzahlung für die Waschmaschine. Solche Transaktionen werden nicht weiter überprüft und gehen reibungslos durchs Raster durch. Kläre im Vorfeld mit der Empfängerin nur ab, welchen Namen du der Transaktion gibst oder lass den Verwendungszweck einfach komplett weg.

Alternativ bieten viele der Girls auch eine Bezahlung via Amazon-Gutschein an. So muss nicht einmal bei PayPal gemogelt werden, um eine besonders heiße Show zu erleben.

Zusammengefasst

Wie schon den AGBs von PayPal verankert ist, sieht es der Anbieter nicht gerne, wenn mit ihm Zahlungen für erotischen Content getätigt werden. Täglich werden Dutzende Accounts gesperrt, wobei der Dienstleister es sich vorbehält, das vorhandene Guthaben bis zu 365 Tage bei sich zu behalten. Allerdings kannst du diesen Punkt geschickt übergeben, wenn du die Überweisung unter dem Aspekt „Freunde/Familie“ deklarierst und einen entsprechenden Verwendungszweck angibst.

Next Das Ausleben seiner Sexgeschichten

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein
um diese Seite zu betreten

Bist du mindestens 18 Jahre alt?

Die Seite, die du betreten möchtest, ist nur für Erwachsene gedacht. Die Seite enthält möglicherweise Inhalte die erotischer Natur sind und die du anstößig finden könntest. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, oder diese Inhalte nicht sehen möchtest, betritt diese Seite bitte nicht.