Welche Haarentfernung ist die Beste?

News

Haarentfernung für Beine

Rötungen, Juckreiz und unangenehme Pickelchen. Das sind die Folgen, die bei einer ungeeigneten Haarentfernung auftreten können. Besonders Frauen haben damit sehr zu kämpfen, da sie sich in der Regel wesentlich mehr Körperbehaarung als die Männer entfernen. Aber welche Methode der Haarentfernung ist am besten und können Männer sie auch durchführen? Grundlegend können Männer genau die gleichen Maßnahmen treffen, wenn es um eine glatte Haut geht. Von der gewöhnlichen Rasur bis zur dauerhaften Haarentfernung per Laser. Doch für wen eignet sich welche Variante, um die lästigen Haare am Körper loszuwerden? Genau das wollen wir herausfinden und haben und dazu verschiedene Methoden genauer angesehen.

  1. Rasieren

  2. Waxing

  3. Epilieren

  4. Creme

  5. Lasern

1. Rasieren
Rasieren ist die klassische Variante, die allerdings nur für zwei bis drei Tage Erfolg verspricht. Da die Haare direkt an der Hautoberfläche abgetrennt werden, können sie aus der Wurzel heraus wieder nachwachsen.

Beim Rasieren allein bieten sich verschiedene Arten an. Die Nassrasur gilt am gründlichsten und am angenehmsten. Die Haut sollte dabei vorher mit warmem Wasser gereinigt werden und anschließend wird der Rasierschaum aufgetragen. Dadurch weichen die Haare ein und lassen sich leichter kappen, was auch für die Haut angenehmer ist. In Wuchsrichtung ist dabei empfehlenswert, um die Haut nicht unnötig zu reizen und Rasierpickelchen, sowie Juckreiz vorzubeugen.

2. Waxing
Waxing geht schon tiefer in die Substanz oder vielmehr gesagt unter die Haut. Es ist zwar mit einem kleinen Schmerz beim Abziehen des Wachses verbunden, muss allerdings auch nur monatlich gemacht werden.

Neben Wachsstreifen, die kalt oder warm aufgetragen werden, gibt es auch noch Zuckerpaste. Der Unterschied dabei ist, dass die Paste nur die Haare rauszupft und nicht die Hautzellen. Beim Waxing hingegen, werden auch die alten Hautzellen abgezogen, wodurch ein klareres Hautbild entsteht.

3. Epilieren
Beim Epilieren wird eine Walze über die Haut gerollt, die die Härchen packt und samt Wurzel rauszieht. Eine Methode, die definitiv nicht für schwache Gemüter ist und mit picksenden Schmerzen verbunden ist. Einmal im Monat reicht die Prozedur aus, damit die Körperstelle unbehaart bleibt.

Die Alternative ist das Epilieren unter der Dusche. Durch den Einsatz von Rasierschaum, weichen Haut und Haare ein, wodurch das Gefühl der Walze nicht mehr so intensiv ist.

4. Enthaarungscreme
Angst vor Klingen, dem Wachs oder dem Piksen? Dann gibt es noch die Enthaarungscreme, die allerdings auch nur für ein paar Tage Ruge sorgt. Die Anwendung ist dafür unkompliziert, schmerzfreu und hinterlässt keine Rötungen oder ähnliches.

Schnell und einfach aufgetragen ist sie besonders bei Frauen sehr beliebt. Sie muss nur trocknen, wobei das Keratin in den Haaren aufgelöst wird. Abschließend muss die Creme nur mit einem Kosmetikspachtel abgetragen und die Reste abgewaschen werden.

Allerdings sollte sich vor Gebrauch über eventuelle Allergien erkundigt werden. Die Anwendung im Intimbereich sollte mit Vorsicht durchgeführt werden, da besonders die Schleimhäute der Genitalien auf die Creme reagieren können.

5. Lasern
Keine Lust, andauernd etwas gegen die Körperbehaarung zu unternehmen? Lasern ist eine Methode, mit der langfristig Ruhe einkehrt, die aber nicht jeder benutzen kann. Blonde und graue Haare können auf diese Art nicht entfernt werden, da ihnen der Farbstoff Melanin fehlt.

Ansonsten gilt sich vor der Behandlung gründlich zu rasieren, damit die Lichtstrahlen auch tief eindringen können. Zudem sind Körperstellen mit Muttermalen, Sommersprossen oder Tattoos von der Behandlung ausgeschlossen.

Zusammengefasst
Welche Art die beste der Haarentfernung ist, liegt beim persönlichen Empfinden. Die klassische Rasur erweist sich allerdings immer noch am angenehmsten. Wer lange Ruhe möchte, kann auch zum Lasern greifen, allerdings nur mit dunkeln Haaren und ohne Muttermale oder Sommersprossen.

Besonders im Intimbereich ist das Rasieren am gründlichsten und bei richtiger Durchführung auch ohne ungewünschte Nebenwirkungen die beste Form der Haarentfernung.

Next Sieht man Montana Black jetzt öfters in Pornos von Orgi?

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein
um diese Seite zu betreten

Bist du mindestens 18 Jahre alt?

Die Seite, die du betreten möchtest, ist nur für Erwachsene gedacht. Die Seite enthält möglicherweise Inhalte die erotischer Natur sind und die du anstößig finden könntest. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, oder diese Inhalte nicht sehen möchtest, betritt diese Seite bitte nicht.